Einspindel-Bohrmaschine DLG

Die Bohrmaschine mit automatischer Spindelumschaltung

Die ideale Maschine zum Microbohren und Fräsen einer Leiterplatte
Immer kleiner werdende Lochdurchmesser, aber dennoch größere Bohrungen und Fräsungen auf der gleichen Leiterplatte. Jeder Leiterplattenhersteller kennt dieses Problem. Hierfür hat LENZ eine spezielle Bohrmaschine entwickelt. Die DLG 615-1+1

Bei dieser Maschine bearbeiten 2 unterschiedliche Spindeln eine Leiterplatte. Die Spindeln werden automatisch werkzeugbezogen umgeschaltet. Die eine Spindel ist eine kugelgelagerte Bohr- Frässpindel (10.000  60.000 UpM) Mit dieser Spindel werden größere Durchmesser gebohrt und sie dient zum Fräsen. Die zweite Spindel ist eine luftgelagerte Bohrspindel, mit dieser werden nur kleine Bohrungen eingebracht. Es stehen verschiedene Bohrspindeln zur Verfügung mit bis zu 300.000 UpM.

Dieser Maschinentyp ist bestens für das Multilayererkennungssystem geeignet.

Innovative Technik der LENZ Bohrmaschinen

Das variable Klemmsystem...
ist variabel für Passstifte von 3 bis 5 mm ausgelegt, welche im Prisma auf exakte Positionierung überwacht werden. Die Anlageflächen sind aus verschleißfreiem Hartmetall gefertigt.

Mikrobohren mit schwenkbarem Niederhalter
Ein Niederhalter mit kleinster Öffnung umschlingt den Bohrer fast vollständig und ermöglicht so ein exaktes Mikrobohrern.
Beim Werkzeugwechsel schwenkt dieser Niederhalter von der Arbeitsposition (1) in die Werkzeugwechselposition (2) und gibt dadurch den Bohrern frei.

Höchste Dynamik – Linearmotor in der Z-Achse
Nahezu verschleißfreie Antriebe in der X- und Y-Achse sind bei Lenz schon lange Standard, nun sind diese Antriebe mit all ihren Vorteilen auch für die Z-Achse erhältlich. Höchste Dynamik, nahezu ohne Verschleiß – bestens geeignet zum bohren von Micro- und Tiefenbohrungen.

Für das genaue Tiefenbohren und -fräsen wurde auch die Anbindung des Niederhalters entwickelt. Der Niederhalter wird dabei, genau wie der Spindelhalter, mittels Linearführungen geführt, dadurch ist eine fürs Tiefenbohren und -fräsen nötige „steife” Anbindung gewährleistet.

Ständig aktive Bohrerbruchkontrolle
Noch während des Bohrens wird das Werkzeug ständig überwacht. Stellt das Bohrerbruch-Kontroll- System einen Werkzeugbruch fest, wird der Bohrvorgang sofort unterbrochen, der Bohrvorgang wird protokolliert und der Bohrvorgang selbständig fortgesetzt.

Werkzeugvermessung mit Laserstrahl
Mit dem LENZ-Laservermessungs System wird bei jedem Werkzeugwechsel das Werkzeug auf exakten Durchmesser, Rundlaufgenauigkeit und Einspannlänge überprüft. Vorgegebene Toleranzbereiche werden dabei berücksichtigt. Liegt ein Werkzeug außerhalb dieser Bereiche, wird es automatisch durch ein anderes ersetzt. In Verbindung mit dem Laservermessungs-System ist das Bohrerbruch-Kontroll-System die Vorraussetzung einen unproblematischen und sicheren Vollautomatik-Betrieb in der so genannten “Geisterschicht”.

Sondermaterialien rationell bohren
mit dem CNC gesteuerten Micro Lubrication System – MLS
Das System ermöglicht eine Steigerung der Bohrkapazität um bis zu 50% bei gleichzeitiger Erhöhung der Werkzeugstandzeit durch bessere Kühlung. Durch die Impuls gesteuerte Microschmierung des Werkzeugs wird eine sehr hohe Qualität der Lochwand speziell bei Plexiglas erreicht. Durch Einsatz unterschiedlicher Schmiermittel ist das System für verschiedene Materialien geeignet.

A. Die Jobliste
In der Jobliste wird der Steuerung mitgeteilt, wieviele Platten mit einem bestimmten Programm abgearbeitet werden sollen, bevor dann automatisch das nächste Bohrprogramm geladen wird.
Die Leiterplatten liegen dabei in der Reihenfolge ihrer Abarbeitung im Vorratsmagazin.

B. Das Barcode-Lese-System
Jedes Paket ist mit einem Strichcode gekennzeichnet. Beim Einziehen in die Maschine wird dieser Code gelesen und das entsprechende Bohrprogramm geladen.
Die Leiterplattenpakete können in beliebiger Reihenfolge im Vorratsmagazin liegen.

Einige hundert Werkzeuge
LENZ als Wegbereiter: Was die Firma Lenz 1985 entwickelte, wird heute als EUROMAGAZIN weltweit zum Standard erhoben. Die Werkzeuge sind im EUROMAGAZIN vorbereitet und werden komplett in die auswechselbaren Werkzeugplatten gesteckt.

Die vollautomatische Bohrmaschine mit integriertem Be- und Entladesystem
Optimale Maschinenauslastung bei höherer Betriebssicherheit und steigender Qualität – die vollautomatische Maschine Typ DLG von LENZ ist hier richtungsweisend.
Platz sparend wurden Bohrmaschine und Ladesystem zu einer Einheit verschmolzen. Das Ladesystem mit einem Plattenvorrat von bis zu 20 Paketen pro Bohrstation ist von hinten an die Maschine angedockt und frei zugänglich.

Der Ladegreifer…
zieht die Pakete nach vorne in die Bohrmaschine ein und schiebt sie nach dem Bearbeiten wieder in das Magazin zurück.

Auch bei laufender Maschine kann entladen und nachgefüllt werden. Mittels des Ladegreifers werden die Pakete in die Bohrmaschine geführt. Auf dem Bohrtisch werden die Platten mit einem pneumatischen Prisma, Aufnahmeleiste und Senkrechtklemm-Systeme festgehalten.

Wesentliches Merkmal der LENZ-Vollautomaten ist die Tatsache, daß das Ladesystem unterschiedlich große Platten ohne jede Umrüstung bearbeiten kann. Selbst für kleinste Losgrößen ist der Automat daher bestens geeignet.